Tagesstätte

Breadcrumbnavigation

Die heilpädagogische Tagesstätte


Die heilpädagogische Tagesstätte der Bildungsstätte St. Gunther versteht sich als Lebens- und Erfahrungsraum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (HPT Berufsschulstufe). Die Kinder und Jugendlichen sollen nach dem Unterricht ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten, Interessen und Bedürfnisse im intellektuellen, emotionalen, sozialen und lebenspraktischen Bereich kennenlernen, einüben und festigen können.

Diese Förderung findet sowohl im sozialen Gefüge der Gruppe als auch einzeln statt. Jedes Kind, jeder Jugendliche soll persönlich und sozial gut integriert sein und alle Möglichkeiten erhalten, um sich selbst gut verwirklichen zu können.  

In der heilpädagogischen Tagesstätte verfolgen wir das Ziel, Jeden in seiner ganzen Persönlichkeit zu sehen, d. h. zu erkennen, wie wir ihn in seiner Persönlichkeit und in der Entwicklung seines Selbstwertgefühls stärken können – entsprechend seinen Fähigkeiten und Neigungen.

In der Gruppe ist soziales Verhalten gefragt wie sich gegenseitig respektieren, einander helfen und auch Freundschaften pflegen.

Wir ermöglichen eine dem Alter und der Entwicklung gemäße Spiel- und Freizeitgestaltung. Gemeinsam die freie Zeit zu gestalten und verbringen stärkt das Selbstbewusstsein und die Fähigkeit, sich im Leben zu behaupten.
Wir bieten auch Ferienmaßnahmen (Tagesstättenverlängerungen), Ausflüge, Kooperationen mit Regelschulen/Kindergärten und Aktionen an.

Zu der heilpädagogischen Tagesstätte gehört der therapeutische (Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie) und heilpädagogische, psychologische Dienst – auch in der Delphinhöhle. In enger Zusammenarbeit mit den Eltern, der Schule/SVE und der heilpädagogischen Tagesstätte versuchen wir, das Passende für jedes Kind zu entwickeln.

 

 

Kind mit Lerncomputer
Kinder spielen St. Gunther Cham